Wüstenweg

Der Tag ist vorbei - und ein neuer bricht an. 
Nichts verändert und doch alles. 
Im außen das Datum, das Jahr 
Im innen gereift, gewachsen, gestärkt 
Wie öffnen uns dem neuen 
Das Vertrauen und die Liebe in uns schenkt uns den Weg, den Weg durch die Wüste, durch den Wald und den Weg zu uns selbst. 

Den Weg, den wir im außen gehen ist nur eine Form 
Eine Form des trampelns
Den wahren Weg kannst du nur im innen gehen, und hier darfst du immer wieder auf dich hören, deine Sinne, dein Herz und dein Vertrauen. 
Du darfst immer wieder dich selbst finden. 
Was für ein Geschenk 
Auch wenn es ab und an mühsam ist, der Weg lohnt sich.