der Wille

Ich will das .... ich will das .... ich will das 

Wir alle kennen es, wir wollen, wollen und wollen ....

Der Wille ist etwas vom Ego, er stärkt das Ego und ist wie sein bester Freund. 

Im Wort ‚Wille‘ steckt das englische Wort ‚ill‘, welches ‚krank‘ bedeutet. 
Und genau das tut der Wille mit uns, er schwächt uns, er macht uns krank. 
Er versucht Mangel, Leiden und auch Angst. 

Ein Wille bedeutet immer, dass Dir etwas fehlt, etwas nicht vorhanden ist. 
Somit stärkt es den Mangel. 
Man kämpft immer wieder gegen das ‚nicht haben‘ an, der Kampf ist vergeblich, denn du wirst nie alles haben können.  
Du kannst das Ganze nicht haben. 

Wenn du den Willen, etwas haben zu wollen, aufgibst, ihn löst, dann ist plötzlich alles vorhanden, alles gehört dir. 
Denn du bist nicht mehr auf der Suche nach dem Mangel, sondern lebst in der Fülle. 
Es öffnen sich Türen und Tore für dich, die dir immer wieder neue Geheimnisse offenbaren und Geschenke vor die Füße legen. 

Wenn wir am Willen festhalten, werden wir zu seinem Sklaven, lösen wir uns vom Willen, wirst du zu deinem eigenen Meister.